Unsere junge Mutter Rapunzel vom alten Kramerhof und der stolze Vati Enzo vom Golddorf freuen sich über ihren Nachwuchs. 

6 Mädchen und 3 Rüden haben am 15.01.2019 das Licht der Welt erblickt und genießen die Milch von Rapunzel.

Die Bilder werden natürlich alle ohne Blitz fotografiert. Die jüngsten stehen immer ganz oben.

Motto:   Pfeffer und Salz, Gott erhalt's!

 

25.02.2019

 

 

Picknick im Freien!

 

Fotografiert am 17.02.2019

Wir sind jetzt das zweite Mal draußen und genießen die Frühjahrssonne. Nach einstündigem Herumtollen und einer großen Portion Futter sind wir ein bisschen müde und haben uns die Kiste als Kuschelplatz ausgesucht. Hier geht's drunter und drüber...

 

In der Kiste ist's mir zu eng. Ich bleibe lieber unter meiner Decke!

 

02.02.2019

Bin müde!

 

 

Was guckst du?

 

Bin ich nicht ein süßes Mädchen?

 

 

Ich bin die süße Schwester!

 

30.01.2019

Richtig sehen kann ich zwar noch nicht, das wird noch ein paar Tage dauern, aber der erste Schritt ist gemacht.

 

 

Ich heiße Basti und werde 'mal ein richtig großer "Rüderüde" :)

 

 

 

Im Augenblick ist mir das noch ziemlich egal. Die Milch schmeckt, ich nehme zu und wiege bereits 927 Gramm. Ich habe über 600 Gramm zugenommen, und das in nur 12 Tagen!! Bei meinen Geschwistern läuft es ähnlich. 

Ende kommender Woche sehe ich endlich, wer mich fotografiert!

 

La, le, lu, nur Rapunzel schaut mir zu....

 

Man hat mich zum zweiten Mal fotografiert, weil ich so gut aussehe!

Ich hasse diese komischen Pixi-Kinderfotos!

 

 

Gleich und Gleich gesellt sich gern.

 

Meins!! Oder vielleicht 'mal deins?

 

Der schönste Platz ist immer an der Theke! Natürlich der Milchtheke von Rapunzel - denn 

 

Milch macht müde Mittelschnauzer munter.

 

 

Ich bin Enzo vom Golddorf, der stolze bayerische Papa!

 

 

 

 

 

Diese Bilder braucht man, so glauben wir, nicht kommentieren.Weitere Fotos gibt es in der nächsten Woche.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

            Zwinger vom Kettenbach

 

Undine hat am 7. Oktober 2017 vier Welpen bekommen! Zwei Jungs und zwei Mädels. Alle sind  schon vergeben.

 

                               

     Uns geht es so richtig gut!                        

 

 

____________________________________

Alle unsere Welpen haben ein neues Zuhause gefunden. Wir wünschen den Familien viel Spaß mit ihren Buben und Mädchen.

 

 

Unser erster Spaziergang am 19.07.2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt sind wir schon drei Wochen alt!

 

 

Das Wandern ist des Schnauzers Lust, das W......

 

 

a-andern, das wird kein echter Schnauzer sein, dem niemals....

 

Morgen gibt es noch mehr von uns!

 

 

 

Hier sehen Sie eine kleine Auswahl von Fotos unserer Babys. Fotos von Daniela Seubert, unsererTochter (Dynamite Pix)

 

 

 

 

 

 

 

 

Und das ist der stolze Vater "Enzo vom Golddorf" 

 

 

 

 

Guck 'mal, Jogi, ich bin schon Champion!

 

 

 

_______________________________________________________________________________________

 

Urs, der "König des Waldes"

Urs ist der Vollbruder zu "Undine" unserer Hundemutti.

 

Bei Interesse rufen Sie uns bitte unter der Telefonnummer 09142-2048387 an oder mailen Sie

an schnauzer-seubert@gmx.de.

 

 

 

Lieber Hundefreund,

Seit 27 Jahren züchten wir Schnauzer  Pfeffer/Salz. Auf dem Hahnenkamm, einem mittel-

fränkischen Mittelgebirgszug am Rande des Altmühltales und des Fränkischen Seenlandes, wachsen unsere

Welpen inmitten grüner Wiesen und Wälder, weitab von Industrie und Großstadtverkehr, in gesunder und

reiner Luft auf.

In unserer Höhenlage (635m über dem Meeresspiegel), laden weite Wiesen zu ausgedehnten Spaziergängen

ein, was sich natürlich sehr vorteilhaft auf die  Gesundheit unserer Hunde auswirkt. Die folgenden Bilder

werden Ihnen einen  Eindruck vermitteln, wie gut es unseren Junghunden bei uns geht. 

Die abgebildeten Schnauzer sind alle in unserem Familienbesitz und sind Familienmitglieder, keine Zwinger-

hunde. Urs, unser Rüde, lebt bei unserer Tochter in Sachsen.

 

In der "zweiten Abteilung" finden Sie von uns gezüchtete Schnauzer in loser Reihenfolge. Aus datenschutz-

rechtlichen Gründen verzichten wir auf die Namen und Fotos der jeweiligen "Herrchen" und "Frauchen".

 


 

 

  

      Urs vom Kettenbach

 

 

 

"Undine vom Kettenbach", unsere  Hundemutti.

Sie ist Vollschwester zu Urs (gleicher Jahrgang).

 

 

Unsere Meute im Herbst 2012 beim Gassigehen.

 

 

 

Undine beim Fischen.

Rudelchefin und Rudel auf der Wiese

 

 

 

 

Daniela, unsere Tochter, und Urs mögens schattig.

 

 

 

 

 Auf dem Heimweg

_______________________________________________________________________________________

Zweite "Abteilung". Hier sehen Sie Schnauzer aus unserer Zucht.

 

"Wenn wir erklimmen schwindelnde Höhen", Rover nimmt's wörtlich.

 

 

 

Nach der Bergtour nimmt Rover ein erfrischendes Bad.

 

 

 

Auch Wanja liebt ausgedehnte Wanderungen in den Schweizer Bergen.

 

 

Wito hat seinen eigenen Gartenstuhl.

 

 

Tino (Valentino) mit Herrchen bei der Rast.

 

Ulla und Vega, ein Herz und eine Seele!

 

Socce, auf Wunsch ihrer Familie recht "naturbelassen",  beim Kauen

eines Baumstammes.

 

Nochmals Wanja, diesmal mit Lutz, ihrem "Herrchen".

 

 

 

 

Tiffany vom Kettenbach, auf dem Bild 4 Monate alt. Sie lebt in Eschborn bei Frankfurt.

 

 

 Tino aus Augsburg

 

 

Wanja ist in die Schweiz ausgewandert.

 

 

 

 

Ulla plantscht in Luxemburg.

 

 

 

Votan hat einen eigenen Teller!

 

 

 

Wito,in Neustadt/Aisch lebender Franken-Schnauzer!

 

 

 

Timo auf einer Schweizer Blumenwiese.

 

 

 

 

Ulla und Vega

 

 

 

Votan "bei Tisch"

 

 

 

Rover ( Victor vom Kettenbach ) bei seiner ersten Bergwanderung.

 

  

 

Votan vom Kettenbach "bei Tisch"

 

 

 

Ulla vom Kettenbach und Vega vom Kettenbach, wohnhaft

im Großherzogtum Luxemburg, beim Ausprobieren des

neuinstallierten Gartenbrunnens.

 

 

 

Tino vom Kettenbach mit "Kumpel" beim Rasten.

 

 

 

Hier beweist uns Rover ( Victor vom Kettenbach ), dass ein echter

Mittelschnauzer über einen ausgeprägten Beschützerinstinkt verfügt, der auch -  richtige Erziehung vorausgesetzt - vor Katzen nicht halt macht.

 

 

 

Titus vom Kettenbach mit seinen Spielgefährten.